Zu tun

La Trinité Sur Mer und sein Yachthafen

voiliersDie Stadt verfügt über ein reiches, historisches und natürliches Erbe. Diese Vergangenheit, wo das Meer eine wesentliche Rolle stets spielte, bleibt der Reichtum und die wichtigste Grundlage für die Weiterentwicklung der Stadt. Ursprünglich ein Handels- und Fischereihafen, sie ist heute einen weltweit berühmtenYachthafen, auch bekannt für seine erfolgreichen und begabten Skippers. Entdecken Sie die Umgebung

Carnac und seine Megalithenfelder

alignements-carnac

Die 6 500 Jahre alten berühmten Steinreihen, die sich über 4 km erstrecken, bestehen aus 3 000 Menhire. Von April bis Oktober kann der Ort bei kostenpflichtigen Führungen besichtigt werden.
Carnac ist ebenfalls beliebt als Badeort und lädt ein, die Wohltaten der Thalassotherapie, die feinen Sandstrände und das Nachtleben zu genießen, um die Vielfältigkeit dieses renomierten Ferienortes zu entdecken. www.ot-carnac.fr

Quiberon und seine Halbinsel

cote-sauvage-chainee-de-quiberonZum Atlantik weit geöffnet bietet dieser renommierte Badeort eine außergewöhnliche Umgebung und eine Vielfalt an atemberaubenden Landschaften: die wilde Küste mit ihrem zerklüfteten Relief und ihrer beeindruckenden Brandung, die Bucht von Quiberon, geschützter, mit ihren weiten feinen Sandstränden. Sie ist ebenfalls ein idealer Ausgangspunkt für viele Ausflüge zu den benachbarten Inseln: Belle-Ile, Houat und Hoédic.

Belle-Ile und ihre Zitadelle

citadelle-de-vauban-belle-ile-en-merIn der Bucht von Quiberon gelegen, ist Belle-Ile die älteste der Ponant-Inseln und die größte Insel der Bretagne. Sie wird Sie durch ihre kontrastreichen Landschaften verführen: von der Pointe des Poulains aus, bekannt für seinen Leuchtturm und seinen außergewöhnlichen Panorama, über die Anhöhe der Vauban-Zitadelle mit Blick über den Port du Palais, bis hin zu den von Monet gemalten Aiguilles de Port Coton, als Beweis für die Kraft der gewaltigen und ungezähmten Naturelemente.
Houat und Hoedic, «canard » (Ente) und « petit canard » (Entchen) in bretonischer Sprache sind genauso attraktiv, aber viel weniger besucht als ihre große Schwester. Gerade aus diesem Grund sind sie voller Charme. Entdecken Sie diese Inseln, ihre Fischereihäfen, ihre feinen Sandstrände und ihre Fischerdörfer zu Fuß. www.auray-voyages.com

Auray und sein alter Hafen

auray-saint-goustanEhemals Residenz der Herzöge der Bretagne, liegt die Stadt Auray tief eingebettet in einer Flussmündung des Golfe du Morbihan; sie trägt das Prädikat « Stadt der Kunst und der Geschichte». Entdecken Sie den anmutenden Charme einer alten Stadt, ihre Gassen und ihre Fachwerkhäuser. Bei Einbruch der Dunkelheit nehmen Sie sich Zeit zu bummeln und erleben Sie die stimmungsvollen Beleuchtungen in dem Hafen von Saint Goustan.

Le Bono et seine Brücken

le-bonoNachdem die Fischerei als wichtigste Tätigkeit in Le Bono einst rund vierhundert Seeleute und über einhundert Schiffe zählte, ist dieser Ort zwar ein ruhiges Dorf geworden, aber er hat seine Authentizität bewahrt. Dieser malerische Hafen unweit von Auray ist eine echte Augenweide.
Von der über 150 Jahre alten Hängebrücke aus genießen Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Hafen und die ehemaligen Austernzuchtbetriebe. Die Küstenpfade führen Sie durch eine unberührte Landschaft von seltener Schönheit.

Der Golfe vom Morbihan und seine Inseln

golfe-du-morbihanAls eine der « schönsten Buchten der Welt » ausgezeichnet, soll dieses Binnenmeer, laut Legende, soviele Inseln zählen, wie es Tage im Jahr gibt; durch Ebbe und Flut ändert sich die Landschaft entsprechend.
Diese unzähligen kleinen Inseln, die Tausenden von Zugvögeln Schutz und Ruhe bieten, werden Sie durch ihre Schönheit verzaubern, wie z. B. die Île aux Moines mit ihren entzückenden Fischerhäusern, die Île d'Arz mit ihrem Naturschutzgebiet, die Île de Gravinis mit ihrem Cairn aus der Zeit um 3700 v. Chr., um nur ein paar Inseln zu nennen...

www.navix.fr

Vannes und seine Stadtmauern

vannes-rempartsEbenfalls ehemalige Residenz der bretonischen Herzöge und Trägerin des Prädikats « Stadt der Kunst und der Geschichte»; Vannes wird Sie nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch das rege Treiben in der Altstadt verführen: Entdecken Sie bei Spaziergängen durch die Gassen ihre Fachwerkhäuser und ihre Herrenhäuser, ihren Yachthafen und ihre Terrassen, sowie ihre schön erhaltenen Stadtmauern, die einen grandiosen Panoramablick bieten.

Die Ria d'Etel und ihre Gewässer

saint-cadoDie durch mehrere Gewässer versorgte Ria ist eigentlich ein kleines Binnenmeer, das durch die gefürchtete Barre d’Etel, einer Sandbank, die sich mit der Flut immer wieder verändert, geschützt liegt. Sie werden diese Gegend lieben, die eine abwechslungsreiche Landschaft sowie eine große Vielfalt an Fauna und Flora bietet. Lassen Sie sich auch durch einen Besuch im niedlichen Dorf Saint Cado verführen.